Datenschutzvereinbarung

1. Verantwortlicher
Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist die Company Competitions GmbH, Lindenweg 40, 74821 Mosbach, E-Mail dm@company-competitions.de

2. Datenverarbeitungen
a) Logfiles
Wenn Sie unsere Webseite besuchen und sich ggf. einloggen, erheben wir dabei automatisch so genannte Server-Logfiles. Dies sind

  • Informationen über Ihren Browsertyp und die verwendete Version
  • Ihre IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs bzw. Logins
  • die von Ihnen angewählte URL

Diese Informationen werden benötigt, um unsere Website auf Ihrem Gerät korrekt anzuzeigen. Wir nutzen diese Informationen darüber hinaus für statistische Auswertungen mit dem Ziel, unseren Internetauftritt technisch zu verbessern. Ferner dienen die erhobenen Informationen der Aufklärung einer möglichen missbräuchlichen Nutzung unseres Angebots. Eine Auswertung zu Marketingzwecken findet nicht statt.

Die Logfiles werden gelöscht, wenn sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr benötigt werden. Dies ist in der Regel nach spätestens sieben Tagen der Fall.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir berufen uns auf ein berechtigtes Interesse daran, dass unsere Website bestmöglich angezeigt wird, wir sie durch Zugriffe auf Statistiken weiter verbessern und mögliche missbräuchliche Zugriffe aufgeklärt werden können.

b) Cookies
Unsere Website nutzt Cookies. Dies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser auf Ihrem Rechner speichert. Mit Hilfe dieser Cookies können wir erkennen, ob Ihr Browser bereits auf unsere Seite zugegriffen hat.

Wenn Sie sich mit Ihrem Nutzeraccount einloggen, setzen wir ein Session Cookie, mit dessen Hilfe Sie sich als eingeloggter Nutzer über die Seite bewegen können. Das Cookie wird gelöscht, sobald Sie Ihr Browserfenster schließen.

Ferner setzt unsere Website ein Cookie durch das von uns genutzte Webanalyseprogramm „Google Analytics“. Dies erläutern wir Ihnen ausführlicher weiter unten.

Diese Informationen, die wir durch Cookies erhalten, werden in keinem Fall zusammengeführt mit möglichen anderen personenbezogenen Daten, die wir über Sie gespeichert haben.

Sie haben die Möglichkeit, in Ihren Browsereinstellungen das Speichern von Cookies für unsere Website auszuschließen und vorhandene Cookies zu löschen. In diesem Fall können Sie unsere Website anonym besuchen, sich allerdings nicht mehr einloggen.

Sie können bereits vorhandene Cookies auf Ihrem Rechner selbst jederzeit löschen. Auf diese Weise bestimmen Sie, wie lange das Cookie bei Ihnen gespeichert wird und einen Informationsaustausch ermöglicht.

Rechtsgrundlage für die Nutzung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir berufen uns auf ein berechtigtes Interesse daran, dass unsere Seite optimal funktioniert und nutzerfreundlicher gestaltet werden kann.

c) Webanalyse
Wir sammeln Informationen darüber, wann und wie oft Sie unsere Website benutzen und welche Unterseiten Sie sich dort ansehen, um unsere Website für Sie interessanter und benutzerfreundlicher zu machen. Hierzu nutzen wir Google Analytics.

Das Programm Google Analytics wird zur Verfügung gestellt von der Firma Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View CA 94043, USA („Google“). Es speichert so genannte Cookies auf Ihrem Rechner, also kleine Textdateien, durch die das Programm Ihren Rechner bei jedem Besuch auf unserer Website wiedererkennen kann. Hierdurch können Informationen über Ihre Nutzungsgewohnheiten gesammelt werden, unter anderem auch Ihre IP-Adresse. Diese Informationen werden auf einen Server der Firma Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Dabei wird Ihre IP-Adresse jedoch verkürzt („IP-Masking“), so dass eine individuelle Zuordnung zu Ihnen nicht mehr möglich ist. Nur in Ausnahmefällen können IP-Adressen in die USA übertragen werden und erst dort verkürzt werden. Google versichert, dass diese Daten nicht mit anderen Daten zusammengeführt werden, die Google möglicherweise über Sie besitzt. Wir haben hierzu einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung mit Google abgeschlossen.

Die Firma Google ist zertifiziert unter dem Abkommen „EU-US Privacy Shield“. Für derartig zertifizierte Unternehmen hat die EU-Kommission einen Angemessenheitsbeschluss erlassen, der uns eine rechtmäßige Datenübertragung ermöglicht. Einzelheiten zum Abkommen „EU-US Privacy Shield“ können Sie hier nachlesen:

Sie können die Speicherung von Cookies in Ihren Browsereinstellungen ausschließen und vorhandene Cookies löschen. Das betrifft auch die Cookies von Google Analytics. Wenn Ihr Browser keine Cookies zulässt, können Sie unsere Website zwar anonym besuchen, sich aber nicht einloggen und die von einem Login abhängigen Funktionen nutzen.

Wenn Sie die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung Ihrer Daten durch Google Analytics verhindern möchten, ohne dabei unsere anderen Cookies zu blockieren, können Sie auf Ihrem Rechner ein Tool der Firma Google installieren, das Sie unter dem folgenden Link herunterladen können: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de Dabei handelt es sich um eine Erweiterung (sog. Add-on) zu Ihrem Browser.

Um die Erfassung durch Google Analytics geräteübergreifend zu verhindern können Sie einen Opt-Out-Cookie setzen. Opt-Out-Cookies verhindern die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website. Sie müssen das Opt-Out auf allen genutzten Systemen und Geräten durchführen, damit dies umfassend wirkt. Wenn Sie hier klicken, wird das Opt-Out-Cookie gesetzt: Google Analytics deaktivieren.

Weitere Informationen zur Verwendung Ihrer Daten durch Google finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html und http://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html

Google Analytics wird die so erhobenen Daten löschen, wenn sie für die Zwecke der Analyse unserer Website durch statistische Auswertungen nicht mehr erforderlich sind. Dies ist spätestens nach 14 Monaten der Fall.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, unsere Website fortlaufend zu verbessern und an die Vorlieben unserer Nutzer anzupassen.

d) Registrierung als Simulationsleiter
Wenn Sie eine Simulationslizenz erwerben und ein Spiel leiten möchten, müssen Sie sich als Simulationsleiter registrieren. Dabei verarbeiten wir die folgenden personenbezogenen Daten über Sie:
Titel, Anrede, Vor- und Nachname, Name der Hochschule, Adresse der Hochschule, E-Mail, Passwort, Telefonnummer (freiwillig)

Wir nutzen diese Daten, um Ihnen als eingeloggtem Nutzer Zugriff auf die von Ihnen gebuchten Inhalte zu gewähren sowie Ihr Abonnement abzurechnen. Wir speichern die Daten maximal bis drei Jahre nach Ablauf Ihres Abonnements, soweit wir nicht längeren gesetzlichen Aufbewahrungsfristen unterliegen.

Sie haben ferner die Möglichkeit, im Spiel mit den Teilnehmern über Direkt- und Gruppennachrichten zu kommunizieren. Machen Sie davon Gebrauch, speichern wir Inhalt und Adressaten der Nachricht. Sie können diese selbsttätig aus Ihrem Postfach löschen.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

d) Registrierung als Spieler
Wenn Sie als Spieler an einem Spiel teilnehmen möchten, verarbeiten wir die folgenden personenbezogenen Daten über Sie:
Anrede, Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Passwort , ggf. Zuordnung zu einer Hochschule

Die Informationen werden benötigt, um Ihnen Zugriff auf das Spiel zu ermöglichen sowie Ihre Identität zu überprüfen, um Sie einem bestimmten Spiel zuzuordnen. Wir löschen diese Daten, wenn sie für diesen Zweck nicht mehr erforderlich sind; im Regelfall ist dies spätestens ein Jahr nach dem Ende des Spiels der Fall.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

 

e) Kontaktformular
Sie haben die Möglichkeit, uns über ein Kontaktformular eine Nachricht zukommen zu lassen.

Wenn Sie auf diese Weise Kontakt mit uns aufnehmen möchten, bitten wir Sie um Angabe Ihres Namens, Ihrer E-Mail-Adresse, Ihrer Telefonnummer und Ihres Anliegens. Wir nutzen diese Daten ausschließlich, um Ihre Anfrage zu beantworten.

Die Daten werden gelöscht, wenn sie für diesen Zweck nicht mehr erforderlich sind. Das ist üblicherweise der Fall, wenn die Anfrage abschließend geklärt wurde und keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

Die Datenverarbeitung beruht auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, einen einfachen und einheitlichen Kommunikationskanal für Anfragen unserer Kunden zur Verfügung zu stellen.

f) Schriftbibliotheken
Wir nutzen auf unserer Website die Script- und Schriftbibliothek Google Webfonts (https://www.google.com/webfonts/). Die Schrift wird in den Cache Ihres Browsers übertragen, damit bei Ihrem nächsten Besuch die Seite schneller geladen werden kann. Falls der Browser die Google Webfonts nicht unterstützt, werden Inhalte in einer Standardschrift angezeigt.

Wenn ein Script oder eine Schriftart aus einer Bibliothek aufgerufen wird, wird eine Verbindung zum Betreiber der Bibliothek hergestellt. Dabei ist es theoretisch möglich – aktuell allerdings auch unklar ob und ggf. zu welchen Zwecken – dass Betreiber entsprechender Bibliotheken Daten erheben.

Die Datenschutzrichtlinie des Bibliothekbetreibers Google finden Sie hier: https://www.google.com/policies/privacy/

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir berufen uns auf ein berechtigtes Interesse an einer grafisch ansprechenden und technisch funktionalen Gestaltung unserer Website.

3. Ihre Rechte als betroffene Person
Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Den Umfang Ihres Auskunftsrechts können Sie Art. 15 DSGVO entnehmen.

Ebenso haben Sie das Recht, unter den Voraussetzungen des Art. 16 DSGVO Berichtigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen.

Sie können darüber hinaus gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung und gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

Gegen Datenverarbeitungen, die wir auf Art. 6 Abs. 1 lit e oder f stützen, können Sie unter den Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO Widerspruch einlegen.

Soweit die Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO vorliegen, sind wir verpflichtet, Ihnen die Übertragbarkeit Ihrer Daten zu ermöglichen.

Sie haben weiter das Recht, sich über unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren.